Kategorie: Foto SPUR ACUROL-N

Beispielbild: Rollei Ortho 25 mit Lochkamera in SPUR ACUROL-N 1+100

© 2014 Rolf Stasun. All rights reserved. Aufgenommen mit selbst gebauter Lochkamera 4×5 inch, 50 mm Brennweite (14 mm KB) Rollei Ortho 25 Planfilm, belichtet wie ISO 12/12°; 2 Minuten vorgewässert mit destilliertem Wasser; entwickelt in SPUR ACUROL-N 1+100; Entwicklungstemperatur

Beispielbilder: Kodak Tri-X 400 KB @ ISO 320/26° in SPUR ACUROL-N 1+200

© 2014 Lars-Göran Hedström. All rights reserved. Aufgenommen mit Minolta Dynax 600si Classic und Minolta 24-85/ 3,5-4,5 Kodak Tri-X 400 KB, belichtet wie ISO 320/26°, entwickelt in SPUR ACUROL-N 1+200, 120 Minuten Standentwicklung bei 20° C   © 2014 Lars-Göran

Beispielbilder: Kodak Tri-X 400 @ ISO 320/26° in SPUR ACUROL-N 1+200 experimentell

Hier ist der Kontrast geringer als gewöhnlich: Die folgenden mit hochverdünntem SPUR ACUROL-N gepullten Bilder wurden in Borneo an wolkigen Tagen mit niedrigem Kontrast aufgenommen. Mit SPUR Ultraspeed Vario auf Kontrastangaben von N+1 oder N+2 entwickelt, wären die Bilder wohl

Beispielbild: Rollei Ortho 25 Großformat mit Lochkamera in SPUR ACUROL-N

© 2014 Christoph Fischer. All rights reserved. 4×5 inch Panorama, aufgenommen am diesjährigen weltweiten Tag der Lochkamera-Fotografie (27. April 2014) mit Lochkamera und Kassette im Eigenbau. Bildweite 49 mm Rollei Ortho 25 Großformat, Belichtung 1 Minute 11 Sekunden bei Blende

Getagged mit:

Beispielbild: Adox CHS 100 Großformat mit Lochkamera in SPUR ACUROL-N

© 2014 Christoph Fischer. All rights reserved. 4×10 inch Panorama, aufgenommen am diesjährigen weltweiten Tag der Lochkamera-Fotografie (27. April 2014) mit Lochkamera und Kassette im Eigenbau. Bildweite 117 mm, Loch 0.38 mm Adox CHS 100 Großformat, Belichtung eine Minute bei

Agfa APX 100 @ ISO 50/18° in SPUR ACUROL-N

Im vollen Bewußtsein der Tatsache, daß im Rahmen der Kleinbildfotografie bei 36 Bildern, die es in einem vertretbaren Zeitraum zu belichten gilt, immer eher ein Bild 100%ig zur Entwicklung passt, als daß man eine passende Entwicklung für 36 Bilder findet,

Beispielbild: Fuji Acros 100 Rollfilm in SPUR HRX

© 2014 Udo Afalter. All rights reserved. Hannover Aufgenommen mit einer Fujifilm GW 690 III mit fest eingebauten Objektiv EBC Fujinon 1:3,5/ 90 mm Fuji Acros 100 Rollfilm, Negative der Größe 6×9 cm, nach Datenblatt belichtet und in SPUR HRX

Beispielbild: Fuji Acros 100 Rollfilm in SPUR HRX

© 2014 Udo Afalter. All rights reserved. Hannover Aufgenommen mit einer Fujifilm GW 690 III mit fest eingebauten Objektiv EBC Fujinon 1:3,5/ 90 mm Fuji Acros 100 Rollfilm, Negative der Größe 6×9 cm, nach Datenblatt belichtet und in SPUR HRX

Beispielbild: Adox Silvermax in SPUR ACUROL-N

© 2013 Udo Afalter. All rights reserved. Aufgenommen mit Contax RTS III Adox Silvermax in SPUR ACUROL-N

Beispielbild: Adox Silvermax in SPUR ACUROL-N

© 2013 Udo Afalter. All rights reserved. Aufgenommen mit Contax RTS III Adox Silvermax in SPUR ACUROL-N

Beispielbild: Fuji Neopan 400 in SPUR ACUROL-N

© Udo Afalter. All rights reserved. Aufgenommen mit Contax RTS III Fuji Neopan 400 in SPUR ACUROL-N

Beispielbild: Fuji Neopan 400 in SPUR ACUROL-N

© Udo Afalter. All rights reserved. Aufgenommen mit Contax RTS III Fuji Neopan 400 in SPUR ACUROL-N

Beispielbild: Agfa APX 100 in SPUR ACUROL-N

© 2013 Dr. Martin Bremke. All rights reserved. Aufgenommen mit Leica R 6.2 und Apo-Summicron 90 mm Agfa APX 100, belichtet wie ISO 80/20°, SPUR ACUROL-N 1+100, Entwicklungszeit 25 Minuten

Beispielbild: Agfa APX 100 in SPUR ACUROL-N

© 2013 Dr. Martin Bremke. All rights reserved. Aufgenommen mit Leica R 6.2 und Elmarit 35 mm Agfa APX 100, belichtet wie ISO 80/20°, SPUR ACUROL-N 1+100, Entwicklungszeit 25 Minuten

Beispielbild: Agfa APX 100 in SPUR ACUROL-N

© 2013 Dr. Martin Bremke. All rights reserved. Aufgenommen mit Leica R 6.2 und Elmarit 19 mm Agfa APX 100, belichtet wie ISO 80/20°, SPUR ACUROL-N 1+100, Entwicklungszeit 25 Minuten

Beispielbild: Rollei Ortho 25 Rollfilm in SPUR ACUROL-N

© 2013 Ronald Puhle. All rights reserved. Aufgenommen mit Rheinmetall Perfekta Rollei Ortho 25 Rollfilm in SPUR ACUROL-N 1+200 experimentell Wie an der Treppe deutlich zu sehen, verschwimmt das Bild zu den Bildrändern hin. Doch trotz der simplen, antiquierten Optik

Beispielbild: Kodak Tri-X 400 in SPUR ACUROL-N

© 2013 Dr. Martin Bremke. All rights reserved. Aufgenommen mit Leica MP und 35 Summilux ASPH bei Offenblende Kodak Tri-X 400, belichtet wie ISO 1000/31°, ACUROL-N 1+24, 20° C Entwicklungstemperatur, Kipprhythmus: 30 Sekunden permanent, dann jede Minute einmal, Entwicklungszeit 13,5

Beispielbild: Kodak Tri-X 400 in SPUR ACUROL-N

© 2013 Dr. Martin Bremke. All rights reserved. Aufgenommen mit Leica MP und 35 Summilux ASPH bei Offenblende Kodak Tri-X 400, belichtet wie ISO 1000/31°, ACUROL-N 1+24, 20° C Entwicklungstemperatur, Kipprhythmus: 30 Sekunden permanent, dann jede Minute einmal, Entwicklungszeit 13,5

Beispielbild: Kodak Tri-X 400 in SPUR ACUROL-N

© 2013 Dr. Martin Bremke. All rights reserved. Aufgenommen mit Leica MP und 90 APO Summicron bei Offenblende Kodak Tri-X 400, belichtet wie ISO 1000/31°, ACUROL-N 1+24, 20° C Entwicklungstemperatur,  Kipprhythmus: 30 Sekunden permanent, dann jede Minute einmal, Entwicklungszeit 13,5

Beispielbild: Agfa APX 100 in Quasi-Zweibad aus SPUR Straight Black und ACUROL-N

© 2013 Ronald Puhle. All rights reserved. Agfa APX 100, experimentell entwickelt in zwei Schritten: Schritt 1: SPUR Straight Black 1+20 – 2 Minuten Schritt 2: SPUR Acurol N 1+50 – 10 Minuten – jeweils bei 20° und für die

Beispielbild: Ilford FP4+ mit Lochkamera in ACUROL-N

© 2013 Rolf Stasun. All rights reserved. Bismarck-Turm Rolf Stasun nahm dieses Foto mit seiner selbstgebauten 4×5 inch Lochkamera auf. Ilford FP4+ Planfilm, belichtet wie ISO 50/18°; ACUROL-N 1+70; Entwicklungstemperatur 20°; Entwicklungszeit 10:30 Minuten

Beispielbild: Ilford FP4+ Planfilm mit Lochkamera in ACUROL-N

© 2013 Rolf Stasun. All rights reserved. Rolf Stasun nahm dieses Foto mit seiner selbstgebauten 4×5 inch Lochkamera auf. Ilford FP4+ Planfilm, belichtet wie ISO 50/18°; ACUROL-N 1+70; Entwicklungstemperatur 20°; Entwicklungszeit 10:30 Minuten

Beispielbild: Ilford FP4+ Planfilm mit Lochkamera in ACUROL-N

© 2013 Rolf Stasun. All rights reserved. Rhein Rolf Stasun nahm dieses Foto mit seiner selbstgebauten 4×5 inch Lochkamera auf. Ilford FP4+ Planfilm, belichtet wie ISO 50/18°; ACUROL-N 1+70; Entwicklungstemperatur 20°; Entwicklungszeit 10:30 Minuten

Beispielbild: Ilford FP4+ Planfilm mit Lochkamera in ACUROL-N

© 2013 Rolf Stasun. All rights reserved. Rolf Stasun nahm dieses Foto mit seiner selbstgebauten 4×5 inch Lochkamera auf. Ilford FP4+ Planfilm, belichtet wie ISO 50/18°; ACUROL-N 1+70; Entwicklungstemperatur 20°; Entwicklungszeit 10:30 Minuten

Beispielbild: Ilford FP4+ Planfilm mit Lochkamera in ACUROL-N

© 2013 Rolf Stasun. All rights reserved. Camera obscura Rolf Stasun nahm dieses Foto mit seiner selbstgebauten 4×5 inch Lochkamera auf. Ilford FP4+ Planfilm, belichtet wie ISO 50/18°; ACUROL-N 1+70; Entwicklungstemperatur 20°; Entwicklungszeit 10:30 Minuten

Beispielbild: Ilford FP4+ Planfilm mit Lochkamera in ACUROL-N

© 2013 Rolf Stasun. All rights reserved. Rolf Stasun nahm dieses Foto mit seiner selbstgebauten 4×5 inch Lochkamera auf. Ilford FP4+ Planfilm, belichtet wie ISO 50/18°; ACUROL-N 1+70; Entwicklungstemperatur 20°; Entwicklungszeit 10:30 Minuten

Beispielbild: Ilford FP4+ Planfilm mit Lochkamera in ACUROL-N

© 2013 Rolf Stasun. All rights reserved. Rolf Stasun nahm dieses Foto mit seiner selbstgebauten 4×5 inch Lochkamera auf. Ilford FP4+ Planfilm, belichtet wie ISO 50/18°; ACUROL-N 1+70; Entwicklungstemperatur 20°; Entwicklungszeit 10:30 Minuten

Beispielbild: Fomapan 100 Rollfilm @ ISO 100/21° in ACUROL-N

© 2013 Marcus-Michael Dunkmann. All rights reserved. Fomapan 100 Rollfilm, belichtet wie ISO 100/21°; ACUROL-N 1+100; 20° C Entwicklungstemperatur; Kipprhythmus 30 Sekunden permanent, dann alle 2 Minuten 2x; Entwicklungszeit 20 Minuten „Foma in 1+100 funktioniert wunderbar, der Film wird graustufiger,

Beispielbild: Fomapan 100 Rollfilm @ ISO 100/21° in ACUROL-N

© 2013 Marcus-Michael Dunkmann. All rights reserved. Fomapan 100 Rollfilm, belichtet wie ISO 100/21°; ACUROL-N 1+100; 20° C Entwicklungstemperatur; Kipprhythmus 30 Sekunden permanent, dann alle 2 Minuten 2x; Entwicklungszeit 20 Minuten „Foma in 1+100 funktioniert wunderbar, der Film wird graustufiger,

Beispielbild: Fomapan 100 Rollfilm @ ISO 100/21° in ACUROL-N

© 2013 Marcus-Michael Dunkmann. All rights reserved. Fomapan 100 Rollfilm, belichtet wie ISO 100/21°; ACUROL-N 1+100; 20° C Entwicklungstemperatur; Kipprhythmus 30 Sekunden permanent, dann alle 2 Minuten 2x; Entwicklungszeit 20 Minuten „Foma in 1+100 funktioniert wunderbar, der Film wird graustufiger,

Top