Das alternative ACUROL Datenblatt

„Eine Aktion von Anwendern für Anwender“

Unsere Mission ist eine Vision:

Hier entsteht gemeinschaftlich das alternative Datenblatt ACUROL-N.

Das alternative Datenblatt ist ein Projekt von Freiwilligen nach dem Vorbild der international bekannten Massive Developing Chart. Es enthält neue und originelle, sogar unkonventionelle Entwicklungszeiten für ACUROL-N, die von Anwendern herausgefunden wurden.

Das alternative Datenblatt geht außerdem auf eine Test-Aktion zurück, die SPUR im September 2012 zusammen mit der PhotoKlassik gestartet hatte: Damals war ACUROL-N ein neuer Schwarzweiß-Entwickler auf dem Markt, von dem die Presse bereits Notiz nahm. Im Rahmen dieser Aktion bekam jeder „Entwicklungszeit-Erfinder“ pro Entwicklungsanweisung eine Gutschrift über 10 ml ACUROL-N. Erstaunlicherweise lassen sich mit dieser geringen Menge bis zu zehn KB-Filme entwickeln, denn ACUROL-N ist hoch konzentriert.

Als erste Orientierung wurden von Heribert Schain verifizierte Entwicklungszeiten in das offizielle Datenblatt aufgenommen. In der PhotoKlassik 1.2013 passierte die Aktion dann nochmals Revue, zusammen mit frühen ACUROL-Fotos. Zwar war der Datenbestand erweitert, allerdings befand SPUR bereits damals: Die Aktion war viel zu kurz! – Sie wird daher jetzt in dem Projekt „Das alternative ACUROL Datenblatt“ fortgesetzt.

Da ACUROL-N außergewöhnlich hoch verdünnbar ist und gleichzeitig extrem sensibel auf Kipprhythmen anspricht, ergeben sich nämlich sozusagen unzählige technische sowie künstlerische Möglichkeiten und Methoden, mit ACUROL zu entwickeln, die nach und nach entdeckt und hier von freiwillig Mitwirkenden für die Schwarzweiß-Community zusammengetragen werden – und diese Aktion, das alternative ACUROL Datenblatt, geht beständig immer weiter, denn wir ahnen bereits: ACUROL ist jung, unkonventionell, und möglicherweise ein Klassiker der Zukunft.

SPUR-ACUROL-N-und-Rollei-Ortho-25-Testset


 

Sind diese Entwicklungszeiten von Anwendern denn zuverlässig?

Ja, von Anwendern getestete Entwicklungszeiten sind bekanntlich zuverlässig, denn sie sind Erfahrungswerte, die sich in der Praxis bewährt haben. Weiterhin sind alle Entwicklungszeiten, selbst nach dem Zonensystem getestete Entwicklungsparameter, grundsätzlich zunächst immer dem Praxistest durch den individuellen Anwender unterworfen und beziehen Ihre Autorität nicht rein durch Druck oder Veröffentlichung, sondern in Wahrheit erst durch erfolgreiche Anwendung.

Daher betrachten Fotografen, Labore und Amateure Entwicklungsanweisungen jeder Art grundsätzlich lediglich als Ausgangspunkt, um individuell eine optimale Entwicklungsmethode auszuloten. Denn die Resultate sind unter anderem von der Ausrüstung abhängig, und da hat ohnehin jeder seine eigenen Vorlieben. Auf der anderen Seite ist ein gutes Bild bekanntlich schlußendlich auch immer eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Geschmacksfrage


 

Creative Commmons

Das alternative Datenblatt ACUROL-N gehört dem Creative Commons an:

Creative Commons Lizenzvertrag
„Das alternative ACUROL Datenblatt“ von Anwendern für Anwender steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie unter http://www.spur-photo.com erhalten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*