Neues Datenblatt SPUR ACUROL-N

Heute veröffentlichen wir ein neues Datenblatt für SPUR ACUROL-N mit einer neu erstellten Entwicklungstabelle. Der Grund hierfür besteht darin, daß wir feststellen mußten, daß die vormals in der Rubrik „Einfache Belichtungsmessung“ angegebenen Parameter, die nicht von SPUR im Labor getestet worden waren, sondern extern von einem Dritten mit einer Software errechnet wurden, teilweise falsche Empfindlichkeitsangaben enthielten.

Diese Parameter sind nun entfernt worden und wurden durch von SPUR getestete Angaben ersetzt. Wie Entwicklungszeiten von uns im Labor getestet werden, ist umfänglich in Heribert Schains Artikel über das Zonensystem dargelegt.

Die ursprünglich vorgenommene Unterscheidung der Entwicklungsparameter nach der beim Eintesten der Filme vorgenommenen Empfindlichkeitsmessung – nach Zonensystem oder einfacher Belichtungsmessung – wurde entfernt. Denn in der Vergangenheit hat dies leider zu Mißverständnissen der Art geführt, als könne man die nach Zonensystem getesteten Entwicklungszeiten beim Fotografieren mit einfacher Belichtungsmessung nicht verwenden.
 
Um solche  Mißverständnisse in Zukunft auszuschließen, veröffentlichen wir hier einheitliche Angaben zu Filmempfindlichkeiten und Entwicklungszeiten, die unabhängig von der Meßmethode zu verstehen sind.

Die Angabe von verschiedenen Empfindlichkeiten einer Emulsion ist jedoch nur in Verbindung mit einer Kontrastangabe sinnvoll. Die Angabe, ob hoher oder geringer Kontrast resultiert, gibt gleichzeitig eine Information über die resultierenden Tonwerte. Dies bedeutet eine wesentliche Erleichterung für den Anwender.

Im neuen Datenblatt bedeutet „N“ in diesem Zusammenhang ganz einfach: Normaler Kontrast. „N+“ Werte zeigen einen höheren Kontrast an, „N-“ Werte einen geringeren Kontrast. Auch dies ist in Heribert Schains Artikel über das Zonensystem nachzulesen.

pdfDownload