Zonensystem-Entwicklungszeiten und einfache Belichtungsmessung

Ich bin vor Kurzem erst zur analogen Schwarzweiß-Fotografie gestoßen und habe bisher immer Rodinal benutzt. Also entschuldigen Sie bitte meine dummen Fragen, aber was muß ich bei der „Zonensystem N Entwicklung“ eigentlich noch so alles beachten, wenn ich jetzt mit ACUROL-N entwickele?

Die Filme, die ich benutze, sind Ilford FP4+, Ilford HP5+, Fuji Acros 100 and Kodak Tri-X 400 (alles 35mm). Ich benutze einen Leica V35 Vergrößerer mit einem Heiland Split Grade Unit, und habe mir gerade eine Heiland LED Lichtquelle besorgt.

Wie lange hält sich ACUROL-N eigentlich in der ungeöffneten Flasche? Ich würde nämlich gern auf Vorrat einkaufen.

Heribert Schain: Es ist nicht notwendig, nach dem Zonensystem belichten, um mit ACUROL-N nach fürs Zonensystem eingetesteten Entwicklungszeiten zu entwickeln! Alle Entwicklungsparameter, die wir nach dem Zonensystem eingetestet haben, können genausogut für die einfache Belichtungsmessung verwendet werden. Das Resultat sind dann einfach Negative mit etwas mehr Details in den Schatten. ACUROL-N ist sehr lange haltbar, nach unseren Erfahrungen bis zu vier Jahre in der ungeöffneten Flasche, wenn es nicht zu heiß gelagert wird.

Ich glaube verstanden zu haben, daß für FP4+, HP5+ und Tri-X die halbe Empfindlichkeitsangabe gilt, wenn ich nach Ihren Angaben für Zonensystem N Entwicklung vorgehe. Ist das richtig?Ich brauche den Entwickler erst in mehreren Wochen, da es hier in Australien zur Zeit außerordentlich heiß ist. Ich möchte gern wissen, ob ich den Entwickler wegen der warmen Temperaturen hier grundsätzlich im Kühlschrank lagern muß, damit er normal haltbar ist?

Heribert Schain: Ja, die Empfindlichkeitsangaben nach Zonensystem geben bei den von Ihnen genannten Filmen die halbe Nennempfindlichkeit an. Sie können jedoch unbesorgt auch die Angaben für einfache Belichtungsmessung verwenden, das Resultat ist ebenfalls in Ordnung, Sie haben dann nur geringfügig weniger Details in den Schatten. Dies ist unter anderem auch Geschmackssache. Durch kühle Lagerung wird die Haltbarkeit von ACUROL-N erhöht. Während der heißen Jahreszeit ist ein Lagerung im Kühlschrank bei ca. 8° C empfehlenswert. Allerdings besteht auch bei einer Lagerung bei 15° C immer noch absolut gar kein Problem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*